Wie Du deine Matratze porentief reinigst

Ein gesunder, ruhiger Schlaf fängt mit der richtigen Reinigung ihrer Matratze an. Schläft man sehr unruhig oder ist in der Nacht ständig wach, schläft immer nur leicht ein, sollte man sich über die Reinigung der Matratze Gedanken machen.

Hautschädigungen

Nicht gereinigte Matratzen sind der perfekte Nährboden für Viren, Bakterien, Hausstaubmilben und einiges mehr. Der Haut geht es dadurch schlecht. Sie leidet. Die Haut wird rot, entzündet sich, Ekzeme, Niesreize und andere Beschwerden können die Folge sein. Um wieder sicher und entspannt schlafen zu können, müssen Sie nun ihre Matratze porentief reinigen.

Service für zu Hause

Mittlerweile gibt es mehrere Serviceunternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, Matratzen bei den Kunden zu Hause zu reinigen. Dies hat den enormen Vorteil, dass man die Matratze nicht irgendwo hin transportieren muss und sich auch kein kostspieliges Reinigungsgerät selbst anschaffen muss.

Diese Reinigung wird von beiden Seiten durchgeführt und dauert höchstens eine halbe Stunde. Danach ist sie frei von Milben, Vieren und allen Bakterien.

Damit sie sich auch weiterhin gesund fühlen, sollte eine solche Reinigung einmal im Jahr durchgeführt werden. Noch ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Trockenzeit pro Matratze sehr gering ist, sodass sie abends wieder auf ihr schlafen können.

Hygienespray

Häufig findet man zur Matratzenreinigung auch Sprays. Diese versprechen ebenfalls Milben und andere Schädlinge abzutöten. Es verbreitet frischen Duft und senkt das Alergierisiko. Es unterstützt einen erholsamen Schlaf. Es bleiben keinerlei Rückstände auf den Matratzen, deshalb ist ein solches Spray auch bei der Reinigung in Hotelbetten sehr beliebt. Gute Ideen verrät der Matratze Test von dieser Homepage.

Schimmel und Pilzsporen

Schimmel und Pilze fühlen sich in einem Wohnhaus wohl, besonders an feuchten Stellen, wie z.B. im Keller, um den Mülleimer oder eben auch in den Matratzen. Sie ernähren sich von Hausstaub, der natürlich in jeder Matratze vorhanden ist. Für den Pilz ist das der optimale Ort, um sich weiter zu entwickeln.

Oft fühlen wir uns dann einfach schlapp und unausgeschlafen. Man denkt nicht gleich an einen gesundheitsschädigenden Pilz in unserer Matratze. Diese giftigen Stoffe atmen wir nachts ein. Sitzen sie erst einmal in unserer Lunge, gelangen sie mit den Mahlzeiten in unseren Magen – Darm – Trakt und können schwersten Krebs hervorrufen.

Umso wichtiger ist es, dass die Matratzen porentief gereinigt sind und wir auch mit einem guten Gewissen einschlafen.

Ab und an kann man diese auch absaugen. So kommt auch Staub und Dreck heraus und eventuelle Flecken kann man vorbehandeln. Bestimmte Enzymreiniger reinigen nicht nur perfekt, sondern sorgen auch dafür, dass keinerlei Flecken mehr vorhanden sind. Ein Modell das diesen Dreck mühelos abwehrt ist die Kaltschaummatratze Traumnacht XXL.

Generell gilt, lieber mit kaltem Wasser reinigen. Man denkt immer, je heißer, desto besser, aber heißes Wasser „versiegelt“ den Fleck, sodass er erst recht tief im Gewebe sitzt. Regelmäßiges, porentiefe Reinigen durch einen Fachmann, verringert das Alergierisiko und trägt zu einem gesunden Schlaf bei.